Bereich des Ler­nens

Als Schul­trä­ger schaf­fen wir Sal­va­to­ria­ner – im Zusam­men­wir­ken mit dem Ver­ein der Freun­de und För­de­rer – die Vor­aus­set­zun­gen, die effek­ti­ves Ler­nen för­dern. Bei­spiel­haft sei­en genannt:

Eine gute mul­ti­me­dia­le Aus­stat­tung garan­tiert noch kei­nen guten Unter­richt, erleich­tert und ermög­licht ihn aber. Durch die seit Jah­ren stän­dig ver­bes­ser­te Aus­stat­tung unse­rer Schu­le z. B. im Bereich der Fach­räu­me Bio­lo­gie, Che­mie, Phy­sik und Infor­ma­tik bestehen gute Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten für abwechs­lungs­rei­che, aktu­el­le und anschau­li­che Unter­richts­for­men. Die Ver­net­zung der gesam­ten Schu­le, die Aus­stat­tung der gesam­ten Schü­ler­schaft mit iPads und ein moder­ner Infor­ma­tik­raum gewähr­leis­ten einen zeit­ge­mä­ßen und medi­en­ge­stütz­ten Unter­richt. Des Wei­te­ren ermög­licht eine gut bestück­te Schü­ler­bi­blio­thek mit eng­lisch­spra­chi­ger Abtei­lung und PC-Arbeits­plät­zen den Schü­le­rin­nen und Schü­lern selbst­stän­di­ges, eigen­ver­ant­wort­li­ches Ler­nen.

Wir Leh­rer neh­men inner­halb unse­res Schul­pro­fils gemein­sam mit allen am Schul­le­ben Betei­lig­ten die ganz­heit­li­che Ent­wick­lung unse­rer Schü­le­rin­nen und Schü­ler in den Blick und för­dern sie durch ein dif­fe­ren­zier­tes Bil­dungs­an­ge­bot. Wir ermög­li­chen mit viel­fäl­ti­gen Akzen­ten in allen Berei­chen eine indi­vi­du­el­le, nei­gungs­be­zo­ge­ne Schwer­punkt­set­zung der Schü­le­rin­nen und Schü­ler.

Fach­li­che Bil­dung ist ein zen­tra­ler Bestand­teil des schu­li­schen Lebens, auch wenn sich Schu­le heu­te zwei­fel­los nicht dar­in erschöpft. Wir bie­ten unse­ren Schü­le­rin­nen und Schü­lern ein umfang­rei­ches Fach­an­ge­bot.

Dazu gehö­ren

  • die Mög­lich­keit vier Fremd­spra­chen zu erler­nen (Eng­lisch ab 5, Fran­zö­sisch und Latein ab 6 bzw. 8 sowie Spa­nisch im Rah­men einer Arbeits­ge­mein­schaft)
  • die freie Spra­chen­wahl in Klas­se 6 bzw. 7 (Französisch/Latein)
  • ein För­der­kon­zept, das von der Klas­se 5 an eine mög­lichst indi­vi­du­el­le För­de­rung schwä­che­rer Schü­le­rin­nen und Schü­ler in den Fächern Mathe­ma­tik, Deutsch und Eng­lisch gewähr­leis­tet
  • die Wei­ter­füh­rung die­ses För­der­un­ter­richts der Klas­se 5 in Klas­se 6, erwei­tert mit einem Ange­bot für die 2. Fremd­spra­che
  • die För­der­stun­den in den Klas­sen 7 bis 9, die hier in den Nach­mit­tag wech­seln. In der 7. und 8. Stun­de bie­ten wir in Lern­bü­ros der Fächer Deutsch, Eng­lisch, Fran­zö­sisch, Latein und Mathe­ma­tik eine indi­vi­du­el­le Betreu­ung an. In jedem Büro ist min­des­tens ein Fach­leh­rer ver­tre­ten.
  • das zusätz­li­che Ange­bot „Schü­ler hel­fen Schü­lern“, das sich an älte­re Schü­ler rich­tet
  • die ver­läss­li­che Ein­rich­tung von Kurs­an­ge­bo­ten im Bereich der Grund- und Leis­tungs­kur­se
  • Leis­tungs­kur­se im sprach­li­chen Bereich
  • Leis­tungs­kur­se im gesell­schafts­wis­sen­schaft­li­chen Bereich
  • Leis­tungs­kur­se im mathe­ma­tisch-natur­wis­sen­schaft­li­chen Bereich
  • Grund­kur­se, die alle wesent­li­chen Fächer eines Gym­na­si­ums abde­cken und  auch im künst­le­risch-musi­schen Bereich attrak­ti­ve Ange­bo­te bie­ten: Musik, instru­men­tal- und vokal­prak­ti­scher Kurs, Lite­ra­tur und Kunst.

Des Wei­te­ren gehö­ren dazu

  • die flä­chen­de­cken­de par­al­le­le Gestal­tung des Unter­richts und Durch­füh­rung von Arbei­ten und Klau­su­ren
  • das Ange­bot im Dif­fe­ren­zie­rungs­be­reich der Sek.I: Fran­zö­sisch, Wirt­schaft, Natur­wis­sen­schaft und Infor­ma­tik ab Klas­se 8
  • eine orga­ni­sier­te Haus­auf­ga­ben­be­treu­ung und LRS-För­de­rung am Nach­mit­tag
  • das gro­ße und weit gefä­cher­te AG-Ange­bot
  • die Teil­nah­me an Wett­be­wer­ben in ver­schie­de­nen Fächern
  • der Schü­ler­aus­tausch nach Frank­reich und Polen

Das MINT-Kon­zept des HJK för­dert die mathe­ma­tisch-natur­wis­sen­schaft­lich-tech­ni­sche Bil­dung der Schü­le­rIn­nen. Wir haben ein umfang­rei­ches MINT-Fach­an­ge­bot, das den Bedürf­nis­sen und Wün­schen der Schü­le­rin­nen und Schü­ler ent­spricht und neben den Bil­dungs­an­ge­bo­ten im Regel­un­ter­richt der Sek I und Sek II auch zusätz­li­che frei­wil­li­ge Bil­dungs­an­ge­bo­te, etwa in Form von Arbeits­ge­mein­schaf­ten, Pro­jekt­kur­sen, Wett­be­werbs­teil­nah­men und den Besuch außer­schu­li­scher Lern­or­te umfasst.

Das HJK arbei­tet dar­an, das Ange­bot im Rah­men der schul­ei­ge­nen Res­sour­cen so groß wie nur mög­lich zu hal­ten und auch ver­läss­lich abzu­si­chern. Dazu trägt die Koope­ra­ti­on mit regio­na­len Unter­neh­men eben­so bei wie die außer­schu­li­schen Kon­tak­te zu Uni­ver­si­tä­ten und Betrie­ben. (aus­führ­li­ches MINT-Kon­zept hier)

Metho­den­kom­pe­tenz d.h. „Ler­nen ler­nen“ ver­mit­teln wir in allen Fächern in regel­mä­ßi­gen Ein­hei­ten für unter­schied­li­che Jahr­gangs­stu­fen. Durch ein sepa­ra­tes Metho­den­cur­ri­cu­lum für die Jahr­gangs­stu­fen 5–9 ist die­ser Lern­pro­zess sys­te­ma­tisch und nach­hal­tig ange­legt.

Sozi­al­kom­pe­tenz sehen wir als not­wen­di­ge Ergän­zung zu Fach- und Metho­den­kom­pe­tenz. Wir för­dern sie auf Schul- und Klas­se­n­e­be­ne, aber auch in indi­vi­du­el­len Ange­bo­ten sowie durch die ste­te Ein­be­zie­hung der Eltern.

Medi­en­kom­pe­tenz ist vor dem Hin­ter­grund der Aus­stat­tung unse­rer Schu­le mit iPads zum zen­tra­len Bestand­teil unse­rer Arbeit gewor­den. Geziel­te Unter­richts­ent­wick­lung unter beson­de­rer Berück­sich­ti­gung des fächer­spe­zi­fi­schen Ein­sat­zes von digi­ta­len Medi­en mit Fest­schrei­bung ver­bind­li­cher Stan­dards in den schul­in­ter­nen Lern­plä­nen gehö­ren dazu. Unser Kon­zept lesen Sie hier.

Über den regu­lä­ren Unter­richt hin­aus fin­den die Schü­le­rin­nen und Schü­ler bei uns:

  • Pro­jek­te zur Gewalt­prä­ven­ti­on, Sucht­pro­phy­la­xe und gesun­der Ernäh­rung.
  • Aus­bil­dung zum Schul­sa­ni­tä­ter
  • ver­schie­de­ne lit­ur­gisch-spi­ri­tu­el­le Ange­bo­te wie the­men­ori­en­tier­te Klas­sen­got­tes­diens­te, jah­res- und kir­chen­jah­res-bezo­ge­ne Ange­bo­te wie Fas­ten­ak­tio­nen, Advents­me­di­ta­tio­nen und Besin­nungs­ta­ge in der Mit­tel- und Ober­stu­fe; die­se Ange­bo­te die­nen auch der kri­ti­schen Aus­ein­an­der­set­zung mit der eige­nen Erfah­rungs­welt und regen zur Selbst­re­fle­xi­on an.
  • ein breit­ge­fä­cher­tes Ange­bot an Arbeits­ge­mein­schaf­ten im musisch-krea­ti­ven, sport­li­chen, natur­wis­sen­schaft­li­chen und sprach­li­chen Bereich.

Wir erwei­tern stän­dig unser Kon­zept zur Stu­di­en- und Berufs­ori­en­tie­rung durch Koope­ra­tio­nen mit Wirt­schafts­un­ter­neh­men, Hoch­schu­len und Sozi­al­ver­bän­den.

Die­se Zusam­men­ar­beit berei­chert den Unter­richt und berei­tet die Schü­le­rin­nen und Schü­ler auf ihren Beruf bzw. ihr Stu­di­um vor:

  • Seit 2012 arbei­ten wir in einer Lern­part­ner­schaft mit der Eifel­hö­hen­kli­nik Mar­ma­gen und der AOK Rhein­land.
  • Koope­ra­ti­on in Form von Bewer­bungs­trai­ning besteht mit der AOK Rhein­land, der Bar­mer Ersatz­kas­se und der KSK Eus­kir­chen.
  • Exkur­sio­nen in ver­schie­de­nen Fächern bie­ten den Schü­le­rin­nen und Schü­lern Gele­gen­heit, Hoch­schu­len und Betrie­be ken­nen zu ler­nen.
  • Auch die Betriebs­prak­ti­ka in der 9 und EF die­nen der Berufs- und Stu­di­en­wahl­vor­be­rei­tung.
  • Seit 2012 hat die Schu­le ein „BOB“ (Berufs­ori­en­tie­rungs­bü­ro), das es den Schü­lern ermög­licht, sich gezielt mit­hil­fe ver­schie­de­ner Medi­en über Berufs- und Stu­di­en­mög­lich­kei­ten zu infor­mie­ren.
  • Wir neh­men am Pro­jekt KAoA (Kein Abschluss ohne Anschluss) teil.

Wir Eltern haben an der Ent­wick­lung die­ses Pro­gramms mit­ge­ar­bei­tet und wer­den auch in der Zukunft wei­ter mit ein­ge­bun­den sein. Für uns ist ein anspruchs­vol­ler Unter­richt wich­tig, der die Ganz­heit­lich­keit des Men­schen im Blick hat.

Wir legen beson­de­ren Wert auf:

  • Zivil­cou­ra­ge zeigen/lernen
  • Vor­bild­funk­ti­on der Leh­rer für das Ein­hal­ten von Regeln und den Umgang mit­ein­an­der
  • Erar­bei­ten von Metho­den zum selbst­stän­di­gen Ler­nen (z.B. Refe­ra­te, freie Rede, Grup­pen­ar­beit)
  • Pra­xis­na­hes Ler­nen (z.B. Ange­bots­bör­se der Eltern für Prak­ti­kan­ten, Ein­blick in Berufs­bil­der geben)
  • Ange­bots­viel­falt (AGs anbie­ten, Sprach­an­ge­bot erwei­tern, Zusatz­qua­li­fi­ka­tio­nen erwer­ben, Pro­jekt­ta­ge mit­ge­stal­ten, poli­ti­sche Bil­dung ver­mit­teln)
  • Lern­um­ge­bung und Lern­kli­ma, z.B. durch Metho­den­viel­falt, opti­mie­ren
  • Trans­pa­renz bezüg­lich der Anfor­de­run­gen und Beur­tei­lun­gen schaf­fen
  • Inter­net als Lern­platt­form nut­zen

Wir Schü­ler hal­ten „das Ler­nen“ für den wich­tigs­ten Teil unse­rer Lauf­bahn. Unse­re Schu­le bzw. unse­re Leh­rer legen sehr viel Wert dar­auf, uns die Inhal­te des Unter­richts anschau­lich zu ver­mit­teln. Wir wer­den bes­tens auf das Abitur sowie auch auf unse­ren wei­te­ren Wer­de­gang vor­be­rei­tet. Durch ver­schie­de­ne auch über den Unter­richt hin­aus­ge­hen­de Ange­bo­te und AGs kön­nen wir unse­ren Hori­zont noch ein­mal erwei­tern. Außer­halb des regu­lä­ren Unter­richts fin­den wir viel­fäl­ti­ge Mög­lich­kei­ten uns fort­zu­bil­den:

  • Zunächst gibt es da natür­lich die AGs ( DELF, Busi­ness Eng­lish, Eng­lisch Plus etc.)
  • Dann haben wir noch die Nach­mit­tags­an­glei­chungs­kur­se.
  • Seit eini­ger Zeit wird eine Initia­ti­ve „Schü­ler hel­fen Schü­lern“ ange­bo­ten, das heißt Schü­ler geben Schü­lern Nach­hil­fe.
  • Das zdI-Zen­trum ANTa­li­ve bie­tet zer­ti­fi­zier­te Kur­se außer­halb des Schul­un­ter­richts an. Unter dem Dach des zdI-Zen­trums wird ein weit­ge­steck­tes Spek­trum von Block­kur­sen und Ange­bo­ten orga­ni­siert, die Ein­bli­cke in die betrieb­li­che und uni­ver­si­tä­re Aus­bil­dung bie­ten.

Wir an der Ent­wick­lung des Schul­pro­gramms Betei­lig­ten – Sal­va­to­ria­ner, Leh­rer, Eltern und Schü­ler – haben zu einer neu­en Art der Zusam­men­ar­beit gefun­den. Die­ser Pro­zess ist nicht abge­schlos­sen. Wir möch­ten die Kul­tur der Zusam­men­ar­beit wei­ter pfle­gen und die Ent­wick­lung der Schu­le im Sin­ne die­ses Schul­pro­gramms beglei­ten und för­dern.

Leit­ge­danken

1. Bereich des Glau­bens

2. Bereich des Mit­ein­an­ders

3. Bereich des Ler­nens

AKTU­EL­LE TER­MI­NE

Die Vor­trags­rei­he mit renom­mier­ten Aben­teu­rern, Foto­gra­fen und Extrem­sport­lern geht in die letz­te Run­de: Mit dem Moun­tain­bike die Welt…

Wei­ter­le­sen

Lie­be Eltern und Fami­li­en! Ein Musik-Pro­­jekt für einen ein­zi­gen Nach­mit­tag bie­tet sich nächs­ten Sams­tag an:  Am 20.4.2024 ab…

Wei­ter­le­sen

Auch die­ses Jahr berei­ten vie­le Gemein­den im Umkreis für Frei­tag, 22.3.24 den öku­me­ni­schen Kreuz­weg der Jugend mit vor.…

Wei­ter­le­sen

Die Vor­trags­rei­he mit renom­mier­ten Aben­teu­rern, Foto­gra­fen und Extrem­sport­lern geht wei­ter: Unab­hän­gig von der Vor­tags­rei­he „Die Welt zu Gast…

Wei­ter­le­sen

Die Vor­trags­rei­he mit renom­mier­ten Aben­teu­rern, Foto­gra­fen und Extrem­sport­lern geht wei­ter: Die Fort­set­zung der Vor­trags­rei­he folgt am 17. Febru­ar…

Wei­ter­le­sen

Infor­ma­tio­nen für Zehnt­kläss­ler über die Ein­füh­rungs­pha­se (EF/Jg. 11) Am Don­ners­tag, den 29.02.2024, fin­det um 19.00 Uhr in der…

Wei­ter­le­sen

Die Vor­trags­rei­he mit renom­mier­ten Aben­teu­rern, Foto­gra­fen und Extrem­sport­lern geht mor­gen, Sams­tag, wei­ter: Am 13. Janu­ar 2024 um 19:30…

Wei­ter­le­sen

Advent, Advent… musi­ka­lisch genie­ßen! Unse­re Schüler*innen und Gäs­te bie­ten am Frei­tag, dem 15. Dezem­ber 2023 um 18.30 Uhr…

Wei­ter­le­sen

Auch in die­sem Jahr möch­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Musik­schu­le Schlei­den an ihrer bereits 32-jäh­ri­­gen Tra­di­ti­on fest­hal­ten…

Wei­ter­le­sen