Unser Schul­pro­fil — Leit­li­ni­en der Schu­le

Das Her­mann — Josef — Kol­leg: Schu­le mit Tra­di­ti­on

Stein­feld ist ein Ort mit einer lan­gen klös­ter­li­chen und auch schu­li­schen Tra­di­ti­on. Die Prä­mons­tra­ten­ser präg­ten die­sen Ort in beson­de­rer Wei­se, weil sie über vie­le Jahr­hun­der­te hin­weg das Klos­ter auf­bau­ten und ent­wi­ckel­ten. Der Hei­li­ge Her­mann — Josef, ein Prä­mons­tra­ten­ser­chor­herr, leb­te und wirk­te hier und wird bis heu­te in unse­rer Regi­on hoch ver­ehrt.

Mit der Säku­la­ri­sa­ti­on ende­te zunächst das klös­ter­li­che Leben, bis es 1923 durch die Ordens­ge­mein­schaft der Sal­va­to­ria­ner, die 1881 in Rom durch den deut­schen Pries­ter Pater Fran­zis­kus Jor­dan gegrün­det wur­de, wie­der­be­lebt wur­de. 1924 kehr­te dann auch wie­der schu­li­sches Leben nach Stein­feld zurück, wel­ches, nur kurz unter­bro­chen durch die Schlie­ßung der Schu­le durch das NS-Regime, bis heu­te an die­sem Ort den All­tag von Stein­feld mit­prägt.

Stein­feld ist also seit vie­len Jahr­hun­der­ten ein Ort des Glau­bens, des Mit­ein­an­ders und des Ler­nens. Die­ser Tra­di­ti­on des Ortes sieht sich das Her­mann-Josef-Kol­leg als katho­li­sche Schu­le in Trä­ger­schaft der Sal­va­to­ria­ner ver­pflich­tet.

Ort des Glau­bens

Pater Jor­dans Auf­trag an alle Mit­glie­der der sal­va­to­ria­ni­schen Fami­lie ist es, den Men­schen glaub­haft zu ver­kün­den, dass in Jesus Chris­tus “die Güte und Men­schen­lie­be Got­tes sicht­bar erschie­nen ist” (vgl. Tit 3,4). Auf der Grund­la­ge die­ses sal­va­to­ria­ni­schen Auf­trags ist es uns ein gro­ßes Anlie­gen, eine ver­trau­ens­vol­le und mensch­li­che Umge­bung an unse­rer Schu­le zu schaf­fen, in der der Glau­be einen fes­ten Platz hat. Täg­li­ches Gebet, regel­mä­ßi­ge Got­tes­diens­te und Tage reli­giö­ser Ori­en­tie­rung geben uns u.a. die Mög­lich­keit zu ent­de­cken, dass Glau­bens­voll­zug und Gebet “Feu­er für unser Leben” sein kön­nen.

Die Bereit­schaft zur Aus­ein­an­der­set­zung mit Fra­gen und Inhal­ten von Glau­be und Reli­gi­on erwar­ten wir von unse­rer Schul­ge­mein­schaft auf der Grund­la­ge der Gewissens­freiheit und der Ach­tung der Wür­de der Per­son.

Ort des Mit­ein­an­ders

Schon für den Ordens­grün­der der Sal­va­to­ria­ner, Pater Jor­dan, stan­den im Hin­blick auf die Welt­ge­mein­schaft die “Vereini­gung mit Gott und die Ein­heit der Men­schen unter­einander” im Vor­der­grund. Und gera­de heu­te wächst unse­re Ver­ant­wor­tung für Ver­ständ­nis, Ver­söh­nung und Aus­gleich zwi­schen Men­schen ver­schie­de­ner Natio­nen, Kul­tu­ren und Welt­an­schau­un­gen. Durch die Aus­ein­an­der­set­zung mit unse­rer gegen­wär­ti­gen Gesell­schaft, Kul­tur und unse­rem Glau­ben wol­len wir unse­ren Schülerin­nen und Schü­lern hel­fen, ihren Platz im Leben zu fin­den.

Wert­schät­zung gegen­über Men­schen, Din­gen und unse­rer Umwelt auf der Grund­la­ge des christ­li­chen Glau­bens prägt unser Mit­ein­an­der am Her­mann-Josef-Kol­leg. So ach­ten wir im täg­li­chen Leben und in unse­ren Lehr­in­hal­ten auf die Wür­de des Men­schen und för­dern die Frei­heit, bewusst und eigen­ver­ant­wort­lich zu han­deln und die Inter­es­sen ande­rer zu ach­ten.

Ort des Ler­nens

Bil­dung hat in der heu­ti­gen Zeit und Gesell­schaft eine her­aus­ra­gen­de Bedeu­tung; unter­schied­li­che Kom­pe­ten­zen auf ver­schie­de­nen Fel­dern sind für ein erfüll­tes Leben und erfolg­rei­ches Arbei­ten heu­te und in Zukunft uner­läss­lich. So sehen wir es als unse­re Auf­ga­be an, als Gym­na­si­um eine fun­dier­te All­ge­mein­bil­dung zu ver­mit­teln. Die Selbst­stän­dig­keit im Ler­nen und die Team­fä­hig­keit der Schü­le­rin­nen und Schü­ler unter­ein­an­der wer­den geför­dert und die Stu­dier­fä­hig­keit wird vor­be­rei­tet.

Dar­über hin­aus sind Ein­füh­lungs­ver­mö­gen und Hilfs­be­reit­schaft, Tole­ranz und sozia­le Ver­ant­wor­tung, Selbst­vertrauen und selbst­stän­di­ges Den­ken Tugen­den, die wir im Her­mann-Josef-Kol­leg im täg­li­chen Mit­ein­an­der ver­mit­teln und ver­wirk­li­chen wol­len.

AKTU­EL­LE TER­MI­NE

Die Vor­trags­rei­he mit renom­mier­ten Aben­teu­rern, Foto­gra­fen und Extrem­sport­lern geht in die letz­te Run­de: Mit dem Moun­tain­bike die Welt…

Wei­ter­le­sen

Lie­be Eltern und Fami­li­en! Ein Musik-Pro­­jekt für einen ein­zi­gen Nach­mit­tag bie­tet sich nächs­ten Sams­tag an:  Am 20.4.2024 ab…

Wei­ter­le­sen

Auch die­ses Jahr berei­ten vie­le Gemein­den im Umkreis für Frei­tag, 22.3.24 den öku­me­ni­schen Kreuz­weg der Jugend mit vor.…

Wei­ter­le­sen

Die Vor­trags­rei­he mit renom­mier­ten Aben­teu­rern, Foto­gra­fen und Extrem­sport­lern geht wei­ter: Unab­hän­gig von der Vor­tags­rei­he „Die Welt zu Gast…

Wei­ter­le­sen

Die Vor­trags­rei­he mit renom­mier­ten Aben­teu­rern, Foto­gra­fen und Extrem­sport­lern geht wei­ter: Die Fort­set­zung der Vor­trags­rei­he folgt am 17. Febru­ar…

Wei­ter­le­sen