1. Halbjahr2019/2020

Am 7.Dezember lud das Her­mann Josef Kol­leg zum Tag der offe­nen Tür ein, um den Schü­le­rin­nen und Schü­lern der Klas­sen 4 und deren Eltern einen Ein­blick in das Schul­le­ben auf der wei­ter­füh­ren­den Schu­le zu geben.
Das dies­jäh­ri­ge Mot­to lau­te­te: “Für Kopf und Herz”. Wäh­rend des Vor­mit­ta­ges wur­de den Schü­lern vor allem in Sachen “Kopf” viel gebo­ten. Im Che­mie­raum wur­de unter Anlei­tung von älte­ren Schü­lern eige­ne Sei­fe her­ge­stellt und zusam­men mit der IPad-AG wur­de die Schu­le bei einer IPad-Ral­ley erkun­det. In der Cafe­te­ria konn­te sich bei Kaf­fee und Kuchen gestärkt wer­den, um danach einen hüb­schen Jute­beu­tel sel­ber zu bema­len oder einen Par­cour in der Turn­hal­le zu meis­tern. Für alle, die sich noch nicht sehr gut in der Schu­le aus­kann­ten oder noch nie dort waren, wur­den von den Leh­rern Füh­run­gen durch die gan­ze Schu­le ange­bo­ten. Aller­dings ging auch der Aspekt “Herz” wäh­rend des gan­zen Tages nicht ver­lo­ren, wie uns Lena aus der Klas­se vier mit­teil­te: “Ich füh­le mich hier direkt sehr wohl und man merkt, dass man hier sehr herz­lich emp­fan­gen wird und Stein­feld eine beson­de­re Schu­le ist. Ich will nächs­tes Jahr auf jeden Fall hier hin.”
Zum Höhe­punkt des Vor­mit­ta­ges kam es dann in der Aula. Dort wur­den die Grund­schü­ler von den Schü­lern der Klas­sen fünf herz­lich emp­fan­gen, indem Lie­der und Tän­ze auf­ge­führt wur­den, die zum Mit­sin­gen und Mit­ma­chen anreg­ten, oder ihnen akro­ba­ti­sches Tram­po­lin­sprin­gen aus dem Sport­un­ter­richt dar­ge­bo­ten wur­de. Auch der Schul­lei­ter Tho­mas Frau­en­kron begrüß­te in sei­ner Anspra­che alle Kin­der und Eltern und infor­mier­te über die Schu­le und all ihre Beson­der­hei­ten.
Mit vie­len Ein­drü­cken in Kopf und Herz konn­ten dann noch alle Besu­cher zum Abschluss des Vor­mit­ta­ges im Refek­to­ri­um des Klos­ters kos­ten­los zu Mit­tag essen und ein biss­chen über den Weih­nachts­markt im Kreuz­gang des Klos­ters schlen­dern.
Jan Klein und Till Wage­ner